Stuttgarter Burschenschaft Ghibellinia

Kommentare für diesen Beitrag sind deaktiviert.

Kommende Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen an diesem Ort
  • Alle Veranstaltungen an diesem Ort abonnieren: iCal, RSS

    Lade Karte ...

    Wahlspruch: Unita virtus valet!

    Am 1. Mai 1862 wurde die heutige Stuttgarter Burschenschaft Ghibellinia als Verbindung Ghibellinia ohne Farben von drei Studenten der Technischen Hochschule gegründet. Ihr werden von Anfang an die Prinzipien der Burschenschaft zugrunde gelegt. Vier Jahre später wurden die Farben Blau-Gold-Rot öffentlich getragen und Ghibellinia stellte die erste Partie. 1872 erfolgte die Umwandlung der Ghibellinia in eine Landsmannschaft, 1877 in ein Corps und 1890 erneut in eine Landsmannschaft. Am 1. Februar 1900 erfolgte die finale Umwandlung der Ghibellinia in eine Burschenschaft und der Beitritt zum Rüdesheimer Deputierten Convent. Die Burschenschaft Ghibellinia wurde 1919 mit der Fusion der Dachverbände Mitglied der Deutschen Burschenschaft und trat dieser nach dem Krieg auch wieder bei. Dem Beitritt zum „Bauernbund“ 1920 entstammt das bis heute gepflegte Freundschaftsverhältnis zur Braunschweiger Burschenschaft Alemannia. Die Burschenschaft Ghibellinia trat 2013 aus der Deutschen Burschenschaft aus und beteiligte sich am Verbandsgründungsprozess rege. So sind Vertreter der Ghibellinia führend bei der graphischen und inhaltlichen Erstellung der Publikationen und der Dekoration beteiligt.

    Link zur Webseite: www.ghibellinen.de


    Adresse
    Birkenwaldstraße 40
    70191 Stuttgart
    Baden-Württemberg
    Deutschland

    Oben